Kanzlei

Rechtsanwalt Dr. Jasper Prigge

Vita

  • 2019: Promotion im öffentlichen Recht bei Prof. Dr. Martin Morlok, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
  • seit 2018: Studium Master of Laws Informationsrecht Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg
  • 2015: Zulassung als Rechtsanwalt und Gründung der Kanzlei
  • 2013 – 2015: Juristischer Vorbereitungsdienst, Stationen: u.a. Landgericht Düsseldorf, Landtagsverwaltung NRW, Rechtsanwalt Johannes Pausch
  • 2012 – 2015: Mitarbeiter am Institut für deutsches und internationales Parteienrecht und Parteienforschung (PRuF) der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
  • 2009 – 2013: Mitglied im Verwaltungsrat der Stadtsparkasse Düsseldorf
  • 2008 – 2012: Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Köln und Düsseldorf

Mitgliedschaften

Fortbildungen

Effektiver Umgang mit DSGVO und BDSG in der Praxis, Deutsches Anwaltsinstitut e.V. (5 Zeitstunden)
Die Abmahnung — Angriffs- und Verteidigungsstrategien im Wettbewerbsrecht, Markenrecht und Urheberrecht, Deutsches Anwaltsinstitut e.V. (5 Zeitstunden)
Schnittstellen Gewerblicher Rechtsschutz und IT-Recht – eine Rechtsprechungsübersicht, Deutsches Anwaltsinstitut e.V. (5 Zeitstunden)
Die Abmahnung in der Praxis, DeutscheAnwaltAkademie (5 Zeitstunden)
Modul Computerstrafrecht, Masterstudiengang Informationsrecht, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (300 Zeitstunden)
Modul IT-Vertragsrecht, Masterstudiengang Informationsrecht, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (300 Zeitstunden)
17. Jahresarbeitstagung gewerblicher Rechtsschutz, Deutsches Anwaltsinstitut e.V.
Wettbewerbsrecht im Internet, Deutsches Anwaltsinstitut e.V. (5 Zeitstunden)
Schnittstellen Geistiges Eigentum und Insolvenz, Deutsches Anwaltsinstitut e.V. (5 Zeitstunden)
Modul Immaterialgüterrecht, Masterstudiengang Informationsrecht, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (300 Zeitstunden)
Modul Datenschutzrecht, Masterstudiengang Informationsrecht, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (300 Zeitstunden)
Fachanwaltslehrgang Verwaltungsrecht, DeutscheAnwaltAkademie
Modul Telekommunikationsrecht, Masterstudiengang Informationsrecht, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (300 Zeitstunden)
Modul Internetrecht, Masterstudiengang Informationsrecht, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (300 Zeitstunden)
2017
Baurecht, Arbeitsgemeinschaft Verwaltungsrecht im Deutschen Anwaltverein – Landesgruppe Nordrhein-Westfalen (5,5 Zeitstunden)
Aktuelle Rechtsprechung des Internetrechts – Update 2017, Rechtsanwaltskammer Hamm (5 Zeitstunden)
Symposion „50 Jahre Parteiengesetz und 25 Jahre Parteienfinanzierungsurteil“ des Instituts für deutsches und europäisches Parteienrecht und Parteienforschung der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (PRuF)

2016
Rund um Schule und Hochschule – Schul-, Prüfungs- und Hochschulzulassungsrecht, Rechtsanwaltskammer Hamm (5 Zeitstunden)
Rechtsfragen bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise, Arbeitsgemeinschaft Verwaltungsrecht im Deutschen Anwaltverein – Landesgruppe Nordrhein-Westfalen (5,25 Zeitstunden)
Symposion „Parteienstaat – Parteiendemokratie“ des Instituts für deutsches und europäisches Parteienrecht und Parteienforschung der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (PRuF)

2015
Beitrags- und Gebührenrecht, Arbeitsgemeinschaft Verwaltungsrecht im Deutschen Anwaltverein – Landesgruppe Nordrhein-Westfalen (5,25 Zeitstunden)
Verwaltungsrecht im Wandel – Weniger Streitkultur, DeutscheAnwaltAkademie (2 Zeitstunden)
Mehr oder weniger Rechtsschutz im Umweltrecht, DeutscheAnwaltAkademie (2 Zeitstunden)
Sicherheit durch Rechtsverlust?, DeutscheAnwaltAkademie (2 Zeitstunden)
Polizeieinsätze rund um das Stadion – auf wessen Kosten?, DeutscheAnwaltAkademie (4 Zeitstunden)
Symposion „Etablierungschancen neuer Parteien“ des Instituts für deutsches und europäisches Parteienrecht und Parteienforschung der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (PRuF)

Vorträge (Auswahl)

Was tun gegen rechte Hetze im Netz, ver.di Fachbereich Medien, Köln
Was können Journalist*innen von ihren Arbeitgebern angesichts der Bedrohung von rechts erwarten und wie stellen sich Sender und Verlage auf?, Podiumsdiskussion im Rahem des 33. Journalismustags der dju in verdi, Berlin
Das ist doch wohl erlaubt – oder nicht? Eine Auswahl von Rechtsproblemen in der Onlinekommunikation, Webkonferenz Social Media meets Content Marketing, School for Communication and Management
Social Media & Recht, Intensivkurs Social Media und Onlinekommunikation, School for Communication and Management, Köln
Der Fall VHS-Mülheim, Kolloquium Bürgerbegehren, Mehr Demokratie e.V., Köln
Versammlungsfreiheit unter Druck, Fraktion DIE LINKE im Deutschen Bundestag, Berlin
Wo endet die Pressefreiheit, 9. Medientage, Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union, Berlin
Einführung ins Versammlungsrecht, DGB Region Rheinlandpfalz/Saarland, Mainz
Hamburger Gitter, Podiumsdiskussion auf Einladung von Martin Sonneborn (MdEP), Brüssel
HIV und Datenschutz, Deutsche Aidshilfe, Berlin
Datenschutz in der Schule, Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Duisburg